Workout – Just do It!

Artikelüberischt:

  • Das Warmup
  • Die Kniebeugen
  • Liegestützen
  • Stabilisationsübungen

 

Du willst deine harterarbeitete Strandfigur in Form halten, ohne größeren Zeitaufwand, dann haben wir drei effektive Workouts für dich, die sich sehr gut in den Alltag einbringen lassen. Mit diesen drei Übungen hältst du dich garantiert Fit, egal ob im Büro oder im Wohnzimmer vor der Couch. Also „Sport up your Day“ getreu dem Motto:“ Wer im Winter mehr macht, hat es im Sommer leichter“.

Warmup

Das Warmup

Vor jedem Workout solltest du deinen Kreislauf in Schwung bringen. Dazu einfach 3-4 Minuten locker auf der Stelle laufen, je nach Grundfitness kannst du auch gestreckte Luftsprünge mit einbringen, hierzu deine Knie straff Richtung Bauch/Sixpack ziehen. Umgekehrt kannst du deine Beine im Laufschritt, abwechselnd zu deinem Gesäß ziehen, sodass du mit den Füßen, leicht dein Gesäß berührst. Dies stärkt deinen hinteren Oberschenkelmuskel. Auf das Warmup solltest du nicht verzichten, dass bringt nämlich deinen Verbrennungsmotor nachhaltig auf Touren.

Kniebeuge

Die Kniebeugen

Kniebeugen zählen zu den intensivsten Workout-Übungen. Neben deinen Beinen stärkst du damit deinen Rücken und dein Gesäß. Die Ausgangsposition ist easy, hüftbreit aufstellen, Grundspannung aufbauen, sprich den Bauch leicht einziehen und in die Hocke gehen. Besonders für Läufer bietet es sich an, die Abwärtsbewegung langsam (3 Sek.) und die Aufwärtsbewegung explosiv (1 Sek.) durchzuführen. Ein kleiner Sprung am Ende der Aufwärtsbewegung intensiviert die Übung nochmals. Worauf du unbedingt achten solltest, ist die korrekte Ausführung der Übung, denn hier ist die Balance entscheidend, so wird auch garantiert jeder Muskel beansprucht. Um deine Knie zu schonen, solltest du besonders bei der Abwärtsbewegung, deine Fußspitzen, jederzeit sehen können.

Liegestütze

Liegestützen Workout

Zu den aktivsten Übungen zählen Liegestütze, denn damit trainierst du deinen gesamten Körper. Das Endergebnis ist eine sichtbar bessere Silhouette. Besonders beansprucht wir deine Bauch-, Brust- und Armmuskulatur. Extrem positiver Begleiteffekt: Ein kräftiger Oberkörper fördert die Gesamtstabilität deines Körpers und stärkt somit deine Wirbelsäule.
Die Übungsvariante selbst kann sehr intensiv sein, mit diesen Tipps fällt dir das Drücken garantiert leichter. Angefangen mit der Atmung, diese ist enorm entscheidend für die Ausdauer. Beim Herunterlassen solltest einatmen und während dem hochdrücken ausatmen. Dein Gesäß, wie auch deine Bauchmuskeln sollten, in Grundspannung sein, dies strengt zwar zusätzlich an, bewirkt aber ein besseres Endresultat. Die Geschwindigkeit pro Liegestütze sollte ca. 4 Sekunden betragen. Also im Takt von zwei Stützen hoch und zwei tief, mit einem anderen Rhythmus kannst du die Intensität der Übung variieren.

Stabis

Kraftstabilisationsübungen

Wenn du denkst, eine Minute wäre kurz, dann hast du noch nie Stabilisationsübungen gemacht.
Sogenannte Stabis, zählen zum ganz Köperkrafttraining, der Unterschied, du arbeitest ausschließlich mit deinem eigenen Köpergewicht. Neben der Seitstütz, ist die Liegestütz extrem intensiv und beansprucht deine Bein-, Bauch-, Brust- und Armmuskulatur vom feinsten. Die Ausgangsposition der Übung, ist die einer Liegestütze, nur dass du ohne Bewegung, die Spannung hältst. Wenn du die Position variierst, wie z. B. das Gewicht auf deine Ellenbogen verlagerst oder seitlich zur Seitstütz, kannst du unterschiedliche Muskelgruppen beanspruchen. Wichtig, die Körperspannung sollte stets gegeben sein, erst so erhältst du auch den positiven Effekt.

Mit den schnellen, dennoch intensiven Workouts, ist dir auch im Winter eine gute Figur garantiert, dass wohlbekannt auch den Mädels gefällt.
Das Praktische daran ist, du benötigst für die Standardübungen keinerlei Fitnessgeräte und kannst sie hervorragend in deinen Alltag einbinden. Für sichtbare Resultate solltest du das Workout alle zwei Tage, je 15-20 Minuten durchführen. Wie oft du die einzelnen Übungen wiederholst, bleibt dir überlassen, wichtig ist das du dran bleibst ganz dem Motto „ Just Do It“!

Schreibe einen Kommentar

Sei bitte freundlich. Wir würden das sehr schätzen. Deine Email-Adresse ist nicht öffentlich und die benötigten Felder sind markiert.