Unsere Yancor Fotoabteilung im Fokus…..

Egal welcher Trend, unsere Crew hatte schon alles vor der Linse…!
Die Fotoabteilung besteht aus drei Mitarbeitern die täglich Neuware fotografieren, die später dann in unserem Shop landet. Bis dahin fallen aber noch einige Steps an.

  • Was passiert hinter den Kulissen?
  • Wie landen die Fotos auf www.yancor.de?
  • Was uns am meisten Spaß an dem Job macht!

 

Wir klären Euch auf….

 

Nun zur Frage was eigentlich alles passiert bis ein Produktfoto im Shop zu sehen ist? Unsere Anja hat die Antwort:

Anja:Ziel ist es die Trends von heute richtig in Szene zu setzen. Besonders bei den Produktfotos legen wir viel Wert auf Qualität dass ihr stets den besten Durchblick habt. Aber Zunächst halten wir täglich Rücksprache mit unserem Wareneingang ob Neuware eingetroffen ist. Auch von unseren Einkäufern bekommen wir ein Feedback, da die neuen Club & Streetwear Styles meist Monate zuvor bei den Brands geordert wurden. Die neuen Looks werden dann auf unsere Kleiderständer verteilt. Zuvor müssen noch die entsprechenden Größen raussortiert werden, so dass die Artikel dann auch tatsächlich unseren Models passen. Die restlichen Artikel wandern anschließend wieder ins Lager.

Und dann geht’s direkt ans fotografieren?

Anja:  Nicht ganz erstmal müssen wir uns einen Gesamtüberblick verschaffen und die Klamotten nach T-Shirts,  Jeans usw. sortieren. Der nächste Schritt ist dann die Produktbeschreibung. Jeder Artikel wird nach seiner Beschaffenheit beschrieben. So können wir unseren Kunden eine gute Übersicht über die Details eines Produkts bieten, da jedes Teil grundsätzlich individuell ist. In diesem Schritt wird der Artikel auch für das Shooting vorbereitet. Alle Kleidungsstücke müssen aufgebügelt werden, nur so kann sichergestellt werden, dass die Produkte auf den Bildern genauso hochwertig aussehen, wie sie es tatsächlich sind. Neben den normalen Produktfotos legen wir auch unsere Outfits fest, die wir wöchentlich als Inspiration unter unserem Styleguide präsentieren.

Yancor Office
Yancor Office

Und wann wird dann mal fotografiert?

Nachdem wir die Models eingeteilt haben, geht´s los. Prinzipiell verwenden wir immer das gleiche Licht -Setup,  so dass die Produktbilder auch alle authentisch sind. Je nach Farbe des Produkts müssen wir noch etwas die Belichtung regulieren, da sonst die Farben etwas abweichen können. Die Club & Streetwear Looks werden aus vier verschiedenen Positionen fotografiert. So können wir sicherstellen das wir auch wirkliche alle Effekte abgelichtet haben.

Fotostudio
Fotostudio

Und wie landen die Bilder dann letztendlich auf www.yancor.de?

Zeitgleich zum Shooting werden die Roh-Bilder auf unseren Server geladen. Von dort aus werden die Grafiken dann professionell von Jessi und Arthur bearbeitet. Neben kleinen Nachbelichtungen müssen die Produktfotos ausgeschnitten werden. Aber auch hier arbeiten wir mit keinen Filtern, da sonst die Gefahr zu groß ist das die Bilder von dem tatsächlichen Produkt abweichen. Und sobald die Bilder dann fertig sind ordnen wir diese dem entsprechenden Produkt zu. Beim einpflegen werden nochmal Produktinformation ergänzt. So weiß jeder Kunde genau, wie eine Hose oder ein Shirt ausfällt. Dazu geben wir auch immer die Maße, also Gewicht und Größe, des Models an. So können unsere Kunden das gut mit sich selbst vergleichen und können  etwas besser  einschätzen, welche Größe sie tatsächlich brauchen.

Bildbearbeitung
Bildbearbeitung

Was ist das coolste an deinem Job bzw. macht Dir denn am meisten Spaß?

Imageshoots finde ich ganz cool. Neben den Produktbildern, machen wir auch eine Reihe von Imagebildern für unser Lookbook, hier gibt´s regelmäßig die coolsten Club & Streetwear Styles zu sehen . Dies findet meistens Outdoor statt. Besonders lässig ist die Atmosphäre  wenn wir dafür ins Hafengebiet nach Mannheim fahren. Und sonst begrüße ich die Abwechslung sehr, so wird es nie langweilig und man kann sich kreativ total entfalten.

Klingt cool, vielen Dank für eure Zeit und weiterhin viel Spaß.

 

Schreibe einen Kommentar

Sei bitte freundlich. Wir würden das sehr schätzen. Deine Email-Adresse ist nicht öffentlich und die benötigten Felder sind markiert.