Meet Yancor – Interview Hinter den Kulissen

Wir stellen Euch heute ein Teil unseres Teams vor. Welche Interessen unser Einkäufer Patrick und Chris aus der Fotoabteilung verfolgen, erfahrt im Interview der beiden. Und by the Way, beide sorgen für viel Unterhaltung im Team, da Chris oftmals mit den neustens Trends, die Patrick so anschleppt, nicht wirklich einverstanden ist. Mehr dazu folgt, aber nun zum Interview.

Yancor Einkaufsabteilung
Beginnen wir mit unserem Einkäufer:

Hey Patrick was ist dein Job bei Yancor?
Ich bin bereits seit 5 Jahren fest bei Yancor, zunächst habe ich eine Ausbildung hier gemacht.
Ja und irgendwie bin ich dann in den Einkauf gerutscht, was ich aber auf keinen Fall als negativ empfinde. Ich genieß den Kontakt zu den Lieferanten jeden Tag aufs Neue. In der Modebranche lernt man über den Tag einfach die verrücktesten Menschen kennen und kann dabei auch noch sehr kreativ sein. Das bringt wirklich Freude.

Was steht in deiner Freizeit so an?
In meiner Freizeit zählt für mich Sport zur wichtigsten Freizeitbeschäftigung. Mein ganz persönliches Ritual ist der Samstagmorgen. Zum Start ins Wochenende geht´s erstmal ein paar Körbe mit den Jungs werfen. Dies ist eine willkommene Abwechslung zum aktiven Fußball, der mich 2-3 wöchentlich begleitet. Ansonsten lass ich mich einfach so treiben, ob Straßenfest, Weinfest oder irgendein Großevent das gerade ansteht, die Nacht endet meistens eh in einem Club.

Wie würdest du deinen persönlichen Stil beschreiben?
Meinen Look würde ich als minimalistisch umschreiben, ganz dem Motto:“Weniger ist manchmal mehr“. In der Regel setze ich aber auf keinen direkten Look, sondern werfe mir das um, was mir gefällt und zu meinem jetzigen Kleiderschrank passt. Zu meinem Favorits zählen eher schlichtere Klamotten, einfarbig und nicht zu plakativ, stylisch darf es trotzdem sein. So spar ich mir auch das Kopfzerbrechen vorm shopping, da ich mich prinzipiell in der gleichen Stilrichtung bewege, besondere Trends wie Longshirts machen aber auch vor mir keinen Halt. Aber grundsätzlich verpasse ich meinem Outfit durch Sneakers modische Akzente, da die nicht nur Retro, sondern auch gerne mal bunt sein dürfen. Ansonsten setze ich auf Chinos und gutsitzende Denim Jeans. Für obenrum fahre ich voll und ganz auf coole Hemden ab, gerne mal mit Punkten, aber auch auf T-Shirts, die ich im Herbst mit einem Cardigan kombiniere.

Herren Outfit Patrick
Wunschoutfit von Patrick

Was ist dir wichtig?
Mit der ein oder anderen Städtereisen halte ich mich bei Laune, ich mag die Abwechslung und lass mich gerne von neuen Aspekten inspirieren. Das Gute daran, meinen Drang nach Freiheit, kann ich teilweise sehr gut mit meinem Job kombinieren.

Grafik_Abteilung

Nun zu dir Chris – unser Grafiker und Fotograf:

Was ist dein Job bei Yancor?
Mittlerweile arbeite ich seit über 3 Jahren bei Yancor. Davor habe ich eine Ausbildung in einer Werbeagentur zum Mediengestalter gemacht. Bei Yancor habe ich meine Leidenschaft fürs Fotografieren entdeckt. Ich schieße die meisten unserer Produktfotos und bearbeite diese danach grafisch. Außerdem erstelle ich Flyer und Werbeanzeigen bei Yancor.

Was machst du in deiner Freizeit?
Musik nimmt die meiste Zeit ein. Ich spiele gerne Gitarre und habe früher auch mal in einer Band gespielt. Mittlerweile spiele ich aber nur noch zum Hobby, meistens für mich alleine oder mal mit einem Kumpel. Sonst gehe ich gerne zum Fussball. Aber nur als Zuschauer. Zum Spielen habe ich leider kein Talent.

Wie sieht dein persönlicher Stil aus?
Ich habe seit Jahren meinen eigenen Stil, der auch nicht von Einflüssen was gerade „angesagt“ ist beeinflusst wird. Ich habe zwar tagtäglich mit Mode zu tun, was mir auch unheimlich Spaß macht, aber für mich persönlich ist es wichtig, dass die Sachen bequem sind und maskulin aussehen. Die moderne Mode ist mir persönlich oft zu unisex.

Outfit-Chris

 

Was ist dir in deinem Leben wichtig?
Ich mag meinen Job und die Kollegen. Wir sind ein richtig cooles Team. Irgendwann möchte ich mit meiner Freundin für ein halbes Jahr durch die USA reisen. Aber erst in ein paar Jahren….

Trendcheck:Entdecke die neusten T-Shirt Trends

Artikelübersicht:

Alle sagen Autos wären die besten Freunde des Mannes –  dabei sind es inzwischen T-Shirts. Egal in welchen Variationen, ob der Klassiker mit Rundhals- Ausschnitt oder das trendige Longshirt , das Shirt hat sich zum treuen Begleiter des Mannes entpuppt. Bequem, unkompliziert und lässt sich hervorragend mit jedem Style kombinieren. Und egal welchen Schnitt Du suchst, wir haben sie alle:

Klassiche Roundneck Herren T-Shirts
Klassiche Roundneck Herren T-Shirts

Klassiche Roundneck T-Shirts

Das klassiche Rundhals-Shirt auch bekannt als Muscle  ist nach wie vor das Must-Have für jeden Kleiderschrank. Das schmale Shirt hat einen perfekten Schnitt und lässt sich ganz easy mit weiteren Styles kombinieren, wie zur einer Slim-Fit Jeans oder einem lockerem Hemd.
Die Shirts gibt es in zahlreichen Farben so ist für jeden Look das passende dabei und ist für den Typ Mann der nicht viel mit Printshirts anfangen kann eine simple alternative.

Jungen T-Shirts mit V-Neck
Smarte V-Neck T-Shirts

Smarte V-Neck T-Shirts

Die etwas andere Variante hingegen ist das V- Neck Shirt. In den 80er feierte der V-Neck Schnitt sein endgültiges Comeback, besonders durch die Bodybuilder- Szene in Venice Beach bekamen die V- Ausschnitt Shirts viel Publicity. Vorteil, gerade im Sommer lässt sich das coole  T-Shirt durch den tiefen Schnitt angenehm tragen und wird nicht ganz so schnell zu einer schweißtreibenden Angelegenheit. Die  V-Ausschnitt Shirts ergänzen sich optimal zu einer Destroyed Jeans und zu auffälligen Jeans mit Stonewashed –Effekten.

Moderne Longsize T-Shirts
Moderne Longsize T-Shirts

 

Moderne Longsize T-Shirts

Einen bemerkenswerten Auftritt legt das Longsize T-Shirt derzeit  auf´s Fashion-Parkett. Die Shirts feiern diesen Sommer ihren absoluten Hype und gehören zu den Must- Haves für jeden Trendsetter. Die Shirts gibt es  wie das Roundneck T-Shirt für Männer in verschiedenen Schnitten. Neben dem tiefgeschnitten Rundhals, stehen besonders die breiten Halsausschnitte voll im Fokus. Mixe die modernen Longshirts mit einer smarten Jogg Denim für einen entspannten Streetwear Look. Zu dem Outfit sollten auf keinen Fall derbe Retro Sneaker fehlen.

Junge T-Shirt Mode
Coole T-Shirt Styles

Ausgefallene T-Shirt Trends

Lässige Retro –Fullprints, trendige Flora-Prints oder dem polarisierenden Vintage – Look, alle Shirts drücken Ihren ganz individuellen Look aus im „digitalzeitalter“ und unterstreichen die diversen Schnitte nochmals mit einem modischen Statement.   Zu den absoluten Streetwear – Trends zählen smarte Flower – Prints und futuristische Grafiken, wie City und Animal Motive. Also wer auf dem Weg zur nächsten Bar auffallen möchte sollte nicht auf rockige Shirts mit Motiven verzichten. Besonders Key Largo ist rundum das Thema  Designer T-Shirts der Trendsetter schlechthin. Die stylischen Prints liefern ein cooles Thema und geben deinem Look den letzten Kick. In der Clubwear-Szene darf es sogar dies Jahr nochmal ein Tick extremer  sein, dies wiederspiegelt sich im Sortiment von VSCT. Bunt, knallig und provokant, mit den Clubwear Styles liegst du garantiert im Trend und bei Yancor erhältst du deine T-Shirts günstig.

Behind the Scenes – Das Yancor-Shooting 2015

Jährlich fiebern wir einem ganz bestimmten Tag entgegen, nämlich dem Tag an dem unser Look-Book Shooting stattfindet. Vergangenen Monat war es dann endlich soweit. Für unsere aktuellen Sommer-Outfits waren wir auf der Suche nach einer passenden Location, mit einem rauen und kernigen Flair. Im kulturellen Hafengebiet von Mannheim wurden wir fündig, die facettenreiche Umgebung bietet einiges an Industrie, Beton und urbaner Streetart so weit das Auge reicht. Die Fotografin „Tabita“ konnte sich also prächtig austoben und hatte sichtlich Spaß dabei. Die Bilder hinter den Kulissen wollen wir Euch auf keinen Fall vorenthalten.

Behind the Scenes
Hinter den Kulissen bei Yancor

Doch zunächst werfen wir noch einen kleinen Blick auf den Tagesplan:

10:00Uhr – Treffpunkt  Heidelberg  im Yancor Office

Nach kurzer Absprache der Crew,  die aus einer Fotografin, zwei Mitarbeiter und zu guter letzt den beiden Models Markus und Nico bestand  ging es endlich raus in den Beton-Dschungel.
Kaum im Mannheimer Szene-Viertel angekommen, legten wir auch direkt mit dem Shooting unserer  ersten von insgesamt vier Locations los. In verdächtigter Rekordzeit war das erste Set auch schon im Kasten. Besonders das Wetter hat sich zum hilfreichsten Mitarbeiter des Tages entpuppt, dank den optimalen Lichtverhältnissen wurde das Shooting zum absoluten Selbstläufer.  Das Resultat kann sich sehen lassen. Wir haben für Euch exklusiv die ersten Eindrücke und Bilder die an dem Tag entstanden sind. Das ein oder andere Bild werdet Ihr sicherlich in unserem Shop wiedererkennen.

Bild1

Bild2

Bild3

Bild4

Bild5

 

 

 

 

Unsere Yancor Fotoabteilung im Fokus…..

Egal welcher Trend, unsere Crew hatte schon alles vor der Linse…!
Die Fotoabteilung besteht aus drei Mitarbeitern die täglich Neuware fotografieren, die später dann in unserem Shop landet. Bis dahin fallen aber noch einige Steps an.

  • Was passiert hinter den Kulissen?
  • Wie landen die Fotos auf www.yancor.de?
  • Was uns am meisten Spaß an dem Job macht!

 

Wir klären Euch auf….

 

Nun zur Frage was eigentlich alles passiert bis ein Produktfoto im Shop zu sehen ist? Unsere Anja hat die Antwort:

Anja:Ziel ist es die Trends von heute richtig in Szene zu setzen. Besonders bei den Produktfotos legen wir viel Wert auf Qualität dass ihr stets den besten Durchblick habt. Aber Zunächst halten wir täglich Rücksprache mit unserem Wareneingang ob Neuware eingetroffen ist. Auch von unseren Einkäufern bekommen wir ein Feedback, da die neuen Club & Streetwear Styles meist Monate zuvor bei den Brands geordert wurden. Die neuen Looks werden dann auf unsere Kleiderständer verteilt. Zuvor müssen noch die entsprechenden Größen raussortiert werden, so dass die Artikel dann auch tatsächlich unseren Models passen. Die restlichen Artikel wandern anschließend wieder ins Lager.

Und dann geht’s direkt ans fotografieren?

Anja:  Nicht ganz erstmal müssen wir uns einen Gesamtüberblick verschaffen und die Klamotten nach T-Shirts,  Jeans usw. sortieren. Der nächste Schritt ist dann die Produktbeschreibung. Jeder Artikel wird nach seiner Beschaffenheit beschrieben. So können wir unseren Kunden eine gute Übersicht über die Details eines Produkts bieten, da jedes Teil grundsätzlich individuell ist. In diesem Schritt wird der Artikel auch für das Shooting vorbereitet. Alle Kleidungsstücke müssen aufgebügelt werden, nur so kann sichergestellt werden, dass die Produkte auf den Bildern genauso hochwertig aussehen, wie sie es tatsächlich sind. Neben den normalen Produktfotos legen wir auch unsere Outfits fest, die wir wöchentlich als Inspiration unter unserem Styleguide präsentieren.

Yancor Office
Yancor Office

Und wann wird dann mal fotografiert?

Nachdem wir die Models eingeteilt haben, geht´s los. Prinzipiell verwenden wir immer das gleiche Licht -Setup,  so dass die Produktbilder auch alle authentisch sind. Je nach Farbe des Produkts müssen wir noch etwas die Belichtung regulieren, da sonst die Farben etwas abweichen können. Die Club & Streetwear Looks werden aus vier verschiedenen Positionen fotografiert. So können wir sicherstellen das wir auch wirkliche alle Effekte abgelichtet haben.

Fotostudio
Fotostudio

Und wie landen die Bilder dann letztendlich auf www.yancor.de?

Zeitgleich zum Shooting werden die Roh-Bilder auf unseren Server geladen. Von dort aus werden die Grafiken dann professionell von Jessi und Arthur bearbeitet. Neben kleinen Nachbelichtungen müssen die Produktfotos ausgeschnitten werden. Aber auch hier arbeiten wir mit keinen Filtern, da sonst die Gefahr zu groß ist das die Bilder von dem tatsächlichen Produkt abweichen. Und sobald die Bilder dann fertig sind ordnen wir diese dem entsprechenden Produkt zu. Beim einpflegen werden nochmal Produktinformation ergänzt. So weiß jeder Kunde genau, wie eine Hose oder ein Shirt ausfällt. Dazu geben wir auch immer die Maße, also Gewicht und Größe, des Models an. So können unsere Kunden das gut mit sich selbst vergleichen und können  etwas besser  einschätzen, welche Größe sie tatsächlich brauchen.

Bildbearbeitung
Bildbearbeitung

Was ist das coolste an deinem Job bzw. macht Dir denn am meisten Spaß?

Imageshoots finde ich ganz cool. Neben den Produktbildern, machen wir auch eine Reihe von Imagebildern für unser Lookbook, hier gibt´s regelmäßig die coolsten Club & Streetwear Styles zu sehen . Dies findet meistens Outdoor statt. Besonders lässig ist die Atmosphäre  wenn wir dafür ins Hafengebiet nach Mannheim fahren. Und sonst begrüße ich die Abwechslung sehr, so wird es nie langweilig und man kann sich kreativ total entfalten.

Klingt cool, vielen Dank für eure Zeit und weiterhin viel Spaß.