Herbst & Übergangs -Mode 2016/2017

Die Tage werden kürzer die Nächte länger, der Sommer verabschiedet sich mit seinen letzten Sonnenstrahlen.
Das bedeutet Schichtwechsel im Kleiderschrank – auch in Deinem!
Doch welche Trends bringt der Herbst mit sich und worauf solltest du bei der neuen Herbstmode achten?

Printshirts – Die Historie

Das Printshirt zählt seit Jahrzehnten zu den absoluten Fashion Must-Haves und darf bei keinem Streetwear Outfit fehlen. Coole Sprüche, stylische Designs setzen dich und dein Herren Printshirt perfekt in Szene.
Doch wie entstand die Idee der Printshirts und welcher Sinn verbirgt sich dahinter?

 

Die Entstehung der T-Shirts reicht weit zurück bis ins Jahr 1920. Ziel der US-Marine war es, leichte Bekleidung für Ihre Matrosen zu entwickeln, die preiswert und einfach zu reinigen ist. Somit fand das Single Jersey aus Baumwolle schnell Anschluss und diente ausschließlich als Unterwäsche. Doch schon 10 Jahre später erreichte das Herren Shirt, einen modischen Status und wurde erstmals als Stand-alone Kleidungsstück getragen. Somit ließ auch das erste Printshirt nicht lange auf sich warten, im Jahr 1942 bedruckte eine Highschool die einfachen T-Shirts, mit den eigenen Initialen. Dies war die Geburtsstunde für Printshirts, wie wir sie heute kennen. Deren Zweck im grundgenommen nichts anderes war wie eine Interessengemeinschaft oder eine Massage zu symbolisieren.

In den wilden 60er Jahre waren Printshirts ein Teil der Revolution, die mit plakativen Protestsprüchen bestückt wurden. Aber auch Rocklegenden erkannten die aussagekräftigen Printshirts schnell als eigenes Medium an und machten aus ihnen ein polarisierendes Kultprodukt, fast schon wie ein eigenes Trikot. Denn tausende Menschen trugen mit Stolz den Namen ihrer Lieblingsband auf dem T-Shirt und symbolisierten zeitgleich Ihre politische Einstellung.

 

True Prodigy Herren Printshirts

 

Im 20.Jahrhundert angekommen, hat das Herren Printshirt die Modeszene vollständig erobert. Zahlreiche Variationen, wie z. B. V-Neck T-Shirts oder Rundhalsshirts in jeglichen Farben, mischen das prägnante Angebot an Herren Printshirts kunterbunt. Auch rundum die Motive und Designs bleibt  kein Wunsch offen. Mit derben, fetzigen Motiven volle Kraft voraus, so lautet die Divise heute!
Wie sich sehr gut an der neuen Herren Kollektion der Marke True Prodigy erkennen lässt. Deren täglich Brot abgefahrene Printshirts sind. Mit teils plakativen Motiven aber auch kunstvollen Porträts machen Sie so täglich auf sich aufmerksam.

 

Preview: T-Shirt Trends

Schichtwechsel im Kleiderschrank, denn der Frühling klopft bereits leise an die Tür. Doch welche Styles liegen diesen Frühling im Trend? Wir haben die diesjährige Fashionweek Spring/Summer in Berlin, mit Spannung beobachtet und einen verrückten noch nie da gewesenen Trend erwartet, doch dann die Überraschung.

Zu den diesjährigen Maintrends am Fashionhimmel, zählen keine ausgefallenen kurzarm Hemden mit organischen Stoffen und asymmetrischen Schnitt, sondern das klassische T-Shirt wie man es kennt. Sehr zur Freude für uns Männer. Denn egal in welchen Variationen, ob traditionell mit Rundhals-Ausschnitt, V-Neck Shirt oder das trendige Longshirt, das Shirt hat sich zum treusten Begleiter für uns Männer entpuppt. Liegt das eventuell an der hohen Übereinstimmung unserer Eigenschaften mit dem eines Shirts. Nämlich einen Sinn für Bequemlichkeit, simpel und unkompliziert und definitiv pragmatisch. Wie auch immer für uns ist das Herren T-Shirt ein facettenreiches Basic, mit dem sich fast jeder Style kombinieren lässt –  Und egal welchen Schnitt Du suchst, wir haben sie alle:

 

T-Shirt Basics

Angefangen mit dem Klassiker unter den Herren T-Shirts, dass Rundhals-Shirt auch bekannt als Roundneck. Gilt als zeitloses Basic, das sich sorglos zu oder auch unter fast jedem Look tragen lässt. Das Praktische daran, das Roundneck gibt es in jedem Schnitt, ob Slim-Fit, Anti-Fit oder als Muscle-Shirt, die Auswahl ist riesig. Doch sollte dir das Roundneck T-Shirt zu konservativ sein, dann versuche es mit den trendigen V-Necks. Aber auch in in Sachen Farben wurden den T-Shirts aus Baumwolle, keine Grenzen gesetzt – denn einmal den RAL-Farbblock zu Hand genommen, schon wird deutlich wie viel Tausend Farben dir für dein nächstes T-Shirt zur Auswahl stehen.

T-Shirt Basics

Doch nicht alle Farben liegen voll im Trend, besonders diesen Frühling/Sommer, zieht ein ganz spezieller Trend auf, nämlich der Oilwashed. Bei dem Oilwashed werden die T-Shirts einer besonderen Farbbehandlung unterzogen. Womit unterschiedliche Farbverläufe im Stoff entstehen das zu einer stylischen Marmorierung und Waschung führt. Das ganze gepaart mit einem polarisierenden Print sorgt für einen krassen Eye-Catcher!
Bei den Prints selbst sind fetzige Motive angesagt, ob Rock n Roll, skandalös mit viel nackter Haut oder einfachen Sprüchen. Alles, was ein geiles Statement trägt, findet sich auf den Herren T-Shirts wieder vorausgesetzt der Look ist Vintage und Destroyed.

Print T-Shirts

Moderne Longsize T-Shirts

Einen bemerkenswerten Auftritt legt das Longsize T-Shirt derzeit auf´s Fashionparkett. Die Shirts feiern auch dieses Jahr ihren absoluten Hype und gehören zu den Must-Haves für jeden Trendsetter. Neben dem tiefgeschnittenen Rundhals, stehen besonders die breiten Halsausschnitte voll im Fokus. Die modernen Longshirts mit Fullprint sorgen für einen smarten Streetwear Look.
Wie du siehst, ist die Auswahl an coolen T-Shirts mit denen du deinen Style gekonnt aufpimpen kannst riesig. Doch hast du erstmal deinen Must-Have –Stock an ausgefallenen Herren T-Shirts auf das Notwendigste aufgefüllt, beginnt schnell Chaos in deinem Kleiderschrank. Doch Yancor hilft, in unserem Video zeigen wir dir, wie selbst das Zusammenlegen deiner modischen Schmuckstücker, kinderleicht wird. Diese Tipps solltest du dir keinesfalls entgehen lassen:

Herbstmode 2015 – Der Startschuss mit neuen Looks

Startschuss Herbstmode 2015

Artikelüberischt:

  • Herbstmode 2015
  • All in Denim – Look
  • Der Blouson – Look

Der Herbst kommt in großen Schritten und mit ihm neue Trends. Wir zeigen Euch, welche Looks ihr bis dahin, definitiv im Schrank haben solltet.

Die Fashionwelt schreibt dieses Jahr Streetwear ganz groß.
Wo sich im vergangenen Herbst elegantere Herbstmode zeigte, findet sich nun pure Street- & Sportswear unter den Topsellern wieder.

Das bringt so einiges an Kombinationsmöglichkeiten mit sich, die wir dir gerne vorstellen würden, dass auch du stilsicher in den Herbst starten kannst.

Herbstmode- Die neuen Trends

Angefangen mit diesen drei Must-Haves, die für eine modische Basis sorgen:
weiße Turnschuhe, ein sportliches Sakko und ein lockeres Rundhalsshirt. Die Kombi ist simple dennoch stilvoll. Genau auf diesen Look setzen die Modedesigner bei der diesjährigen Herbstmode.

Herbstmode Die Trends

Wohlbekannt liegt der Zauber im Detail. So ist es nicht nur mit den Frauen, sondern auch bei einem Sakko & Co. Denn für die sportliche Note solltest du dich für ein Sakko entscheiden, dass weniger tailliert ist. Dies wirkt sonst zu streng, was es dieses Jahr zu vermeiden gilt. Ein Longsize Shirt sorgt zusätzlich für einen smarten Look.
Wenn du bei schlechtem Wetter auf Stoffschuhe verzichten möchtest, gibt es die angesagten, einfarbigen Sneakers aus Canvas oder Leder. Hier solltest du den Krempeln-Look nicht vergessen, denn damit setzt du deine Treter und Dich zusätzlich in Szene.Warum der Look laut Insidertipp besonders den Frauen gefällt, liegt an der Coolness, die der sportliche Look ausstrahlt.

Kultige Jeans und Stoffhosen zählen in der Modewelt zu den Evergreens, damit kannst du dein Herbstoutfit perfekt vollenden.

All in Denim Look

Auch den Begriff „All in Denim“ solltest du dir gut einprägen. Denn Denim kennt diesen Herbst keine Grenzen. Sehr zur Freude aller Denim-Lovers, die nun ihre  Vorliebe zu kernigen Denimstoff in großen Zügen ausleben können. Enorm in Sachen Trend ist die altbekannte Jogg-Denim, dieser Style bleibt dir auch im Herbst erhalten. Der bequeme Denim-Stoff zählt inzwischen zu dem Trendseller 2015.

All in Denim Look

 

 

Der Blouson-Look

Für eiskalte Partynächte ist der Blouson-Look der Herbstmode Trend schlechthin. Mit Sweatjacken aus Strick, länger oder kürzer, hinterlässt du auch „On Tour“ einen guten Eindruck. Hierfür darfst du auch gerne zu einem simplen Jeanshemd greifen. Zwischen der lässigen Variante „offen“ oder „geschlossen“ kannst du frei wählen. Je nach Outfit, wirken beide Styles sehr modisch und charakterisieren deinen ganz persönlichen Geschmack zur Mode.


Blouson Herbstmode

 

Nun wäre noch zu klären, mit welchen Farben du deinen Kleiderschrank füllen solltest.

Kunterbunte und sanfte Pastelltöne waren gestern. Denn die Modedesigner zielen voll auf den Ton in Ton Look ab, mit monotonen Farbtönen in grau und schwarz. Zur Freude aller Männer, denn bekanntlich sorgen dunkle Farbtöne für eine gute Figur. Also darf man(n) sich diesen Herbst auch gerne einen Burger zum Frühstück gönnen.