Herbst & Übergangs -Mode 2016/2017

Die Tage werden kürzer die Nächte länger, der Sommer verabschiedet sich mit seinen letzten Sonnenstrahlen.
Das bedeutet Schichtwechsel im Kleiderschrank – auch in Deinem!
Doch welche Trends bringt der Herbst mit sich und worauf solltest du bei der neuen Herbstmode achten?

Redbridge- Dein Kultbrand für ausgefallene Streetwear

Redbridge erfindet sich neu

Vielen ist Redbridge als Marke für bestickte Hemden und Jeans mit Nieten bekannt. Das ändert sich jedoch gerade. Die Ausrichtung des Frankfurter Labels wird moderner, maskuliner und erwachsener. Das neue Designerteam von Redbridge hat eine Kollektion entworfen, die sich sehen lassen kann. Lässige Herren Destroyed Denims, ausgefallene Lederjacken mit Steppungen und hochwertige Pullover sind die Key Styles der aktuellen Redbridge Herbst-/Winterkollektion.

Total angesagt sind Ripped Jeans. Ripped Jeans sind im Gegensatz zu Destroyed Jeans an den „gerippten“ Stellen offen. Besonders bei schwarzen Denims ist das der Hit momentan. Locker kombiniert mit einem schwarzen T-Shirt und einer lockeren Bomberjacke im Top-Gun Look. Genau diese Looks haben die Redbridge Designer in ihre Kollektion aufgenommen.

 

 

Outfit of the Week

Du bist auf der Suche nach einem neuen Lieblingsoutfit?

Dann halt dich fest, wir haben in den Tiefen unseres Shops gewühlt und die feinsten Teile gefunden. Das Resultat ist ein cooles, lässiges Outfit, mit dem du dich sorglos im Alltag schmücken kannst. Und das alles von einer Marke, nicht irgendeiner, sondern der Marke für coole Streetwear. Redbridge zählt zu dem beliebtesten Streetwear Label der Modeszene, dass bereits seit Jahrzehnten. Das Outfit selbst ist mega stylisch und durch den Lagenlook extrem praktisch. Besonders in den Übergangsjahreszeiten, wo zwiebeln zur Tagesordnung gehört.
Die Basis des Redbridge Outfits, ist das coole Printshirt, dass für einen urbanen Style sorgt. Das Motiv selbst, widerspiegelt eine lässige Lebensweise. Mit dem Statement „ Growing Old is not for Sissies“ kann sich neben dem waschechten Hipster auch die Tattoo-Szene am besten damit identifizieren.
Für weitere schlagfertige Argumente sorgt die Jogg-Denim, die nebenbei erwähnt zu dem Trendseller des Jahres zählt. Die angesagte Jogg-Denim, überzeugt nicht nur durch den stylischen Rippenbund an den Knöcheln, sondern auch durch den leichten Loosefit- Schnitt.Beides macht die Redbridge Jogg-Jeans extrem bequem.
Als modischer Ey-Catcher dient der knöchelhohe Rippbund, dieser setzt besonders deine Sneaker in Szene. Aber nicht nur das, der Rippbund selbst ähnelt sehr dem angesagten Krempeln-Look.

Outfit of the Week - Redbridge
Was bei einem satten Streetwear-Look definitiv nicht fehlen darf, ist ein fetter, warmer Parka mit Fellkapuze. Der dich auch bei Minusgraden auf deine Betriebstemperatur bringt . Mit dem Parka von Redbridge, haben wir ein absolutes Schmuckstück für dich gefunden. Military-Look, Oversize, und in der Trendfarbe „Khaki“ ,diese drei Impulse sorgen für ordentlich Style, mit denen du dein Redbridge

Outfit garantiert perfektionierst. Der Parker mit Innenfutter ist aber nicht nur stylisch, sondern auch ziemlich praktisch. Solltest du mal ins Schwitzen kommen, lässt sich die Kapuze mit einem Reißverschluss entfernen und mit insgesamt 4 Eingriffstaschen hast du ordentlich Stauraum, da passt auch mal die Büxe Bier rein.

Für den letzten Kick, sorgen die brandneuen Sneaker von Bass3D mit Camo-Effekten. Die netten Freizeit Treter, ergänzen sich farblich gekonnt zu dem Parka im Military-Look und der trendigen Jogg-Denim.

Zwiebellook – Der Look of the Week

Der Wind wird kälter und die Tage kürzer, allmählich verabschieden sich nun auch die Blätter von den Bäumen und dekorieren unsere Straßen farbenfroh. Der Winter kommt spürbar, Schritt für Schritt näher, mit ihm neue Styles. Nun gilt es die letzten sonnigen Herbsttage, die uns noch gegönnt sind, ausgiebig zu genießen. Mit welchen Styles das am besten geht, zeigen wir dir bei unserem Look of the Week.

Ähnlich kompliziert wie im Frühling, ist es auch im Herbst, ein passendes Alltagsoutfit zu finden. Das nicht nur den Wetterbedingungen gerecht wird, sondern auch den Trends. Die Temperaturen fahren Achterbahn, morgens ist es klirrend kalt, mittags schweißtreibend warm, dies strapaziert ordentlich unseren Kleiderschrank und wirft jeden Morgen aufs Neue die Frage auf. – „Was zieh ich bitte an?“

Mit unserem Look oft he Week schaffen wir etwas Abhilfe. Nicht nur in Sachen Styling liegst du mit dem Look voll im Trend, sondern auch in der Flexibilität. Welche Styles bei dem Zwiebellook, zu den Basics gehören und darüber hinaus schick aussehen, zeigen wir dir.

 

Herren Zwiebellook
Zwiebellook

Zunächst gilt es folgende Faustregel zu beachten, denn der Zwiebellook setzt sich aus mehreren Lagen Klamotten zusammen, die du beliebig dem Wetter anpassen kannst. Als unterste Schicht, sozusagen die Basis des Looks, solltest du auf leichte Klamotten, wie ein T-Shirt oder ein Longsleeve zurückgreifen.

Dann folgt die zweite Schicht, hier darfst du dich gerne einpacken. Mit einer lässigen Strickweste, liegst du nicht nur voll im Trend, sondern bist auch flexibel unterwegs, denn sobald die Temperatur am Mittag ihren Höhepunkt erreicht, kannst du auf die Weste gerne verzichten. Als Tipp, du kannst den Look auch mit einem Hemd kombinieren so erhält dein Outfit einen modischen, maskulinen Stil.

Der Zwiebellook selbst ist sehr facettenreich, also sollte die Strickweste mal in der Wäsche sein, kannst du dich an dem klassischen Rundhalspullover bedienen.

Wirfst du den Pullover locker über die Schultern, gibt das deinem Gesamtlook einen besonders smarten Auftritt.
Zischt der Wind mal heftiger um die Ohren, sollte ein angesagter Blouson dein modischer Alltagsbegleiter werden, gerade dann wenn du dich im freien aufhältst.

Auf was du absolut nicht verzichten solltest, sind Jeans. Ob Clean oder Destroyed, die Jeans zählt auch bei diesem Look, zu dem Must-Have. Zu einem Hemd empfehlen wir dir eine farbige Chino mit tiefen Farbtönen, dies setzt stylische Impulse und passt sehr gut in den farbenfrohen Herbst.

Neue Geographical Norway Kollektion

Die neue Geographical Norway Kollektion

Winterzeit ist Geographical Norway Zeit.  Das französische Label hat sich auf hochwertige Herrenwinterjacken, Winterwesten und Funktionsjacken spezialisiert und hat damit einen festen Platz im Yancor Wintersortiment. Auch in diesem Jahr beglücken uns die Designer von Geographical Norway mit einer großen Kollektionen an richtig coolen Artikeln. Neben der Funktion – auch bei Minusgraden richtig warm zu halten – spielen coole Designs eine wichtige Rolle. Alle Artikel von Geographical Norway sind sehr hochwertig verarbeitet und die Liebe für Details ist überall sichtbar. Sogar die Hangtags der Jacken und Winterwesten sind etwas Besonderes.Fokus der neue Herren Winterkollektion von Geographical Norway liegt auf Steppjacken, sehr warmen Winterparkas und natürlich den überall beliebten dünnen Herren Daunenjacken. Dünne Daunenjacken haben den Vorteil, dass sie aufgrund der Fütterung warm halten, aber trotzdem relativ dünn sind und man sich damit locker-leicht bewegen kann. Die Fütterung der Jacken und Weste erfolgte nicht mit Gänsedaunen, sondern mit einer von der Marke selbst entwickelten Microfaser.

Herren Kollektion von Geographical Norway

Ein super Modell ist die Jacke ALFY. Diese Herrenwinterjacke verfügt über ein sehr schönes Steppmuster und Kunstlederapplikationen auf den Schultern und den Taschen. Die orange farbenen Kontrastnähte lassen die Winterjacke elegant und sportlich zugleich wirken. Mit einem VK von nur 79,90€ ist die Grographical Norway Jacke ALFY in Sachen Preis-Leistung nicht zu schlagen.Besonders gut gefällt uns auch die Winterweste Vortex. Dieses Modell wirkt im Vergleich zu den Daunenwesten relativ dick, aber kombiniert mit einer lässigen Slim Jeans ist das der perfekte Look an kalten Herbsttagen. Die Herrenwinterweste Vortex gibt es in 5 verschiedenen Farben von schwarz über navy, gelb, orange und rot, so dass ihr mit diesen Westen viel Farbe in den grauen Herbst bringen könnt.Wieder dabei in der aktuellen Herbst-/Winterkollektion sind natürlich die Dauerbrenner Herrenwinterjacke Argent und der super warme Winterparka Alaska. Der Herrenparka Alaska ist ein cooler Mantel mit Funktionsbeschichtung, der auch bei Minus 10 Grad noch richtig warm hält. Mit der Fellkapuze bleiben auch Kopf und Ohren geschützt und warm.Neu im Yancor Sortiment sind die Softshell Jacken von Geographical Norway. Das beste Modell ist hier die Herren Softshell Jacke Rainman. Diese Jacke kommt bei unseren Kunden so gut an, dass die erste Lieferung innerhalb eines Wochenendes komplett ausverkauft war.